Sportplatz im Wiesengrund

1955 wurden an die Gemeinde Lütmarsen Anträge wegen Neubau eines Sportplatzes gestellt. Der ehemalige Lehrer Finke, welcher seinen Garten an der Wiesenstraße hatte und nicht mehr bewirtschaftete, schlug vor, sein Land doch für einen Sportplatz zu nehmen. Der Lütmarser Gemeinderat entschloss sich, den Sportplatz an der Wiesenstraße zu bauen, zumal von der Lage aus gesehen, dieser Platz wesentlich besser sei, als der an der Brenkhäuser Straße, wo Lütmarsen für den Bau Land zugewiesen wurde.

 

Im Jahre 1961 wurde dann mit dem Bau des jetzigen Sportplatzes begonnen. Nach 2-jähriger Bauzeit wurde im Jahre 1963 der Sportplatz vom damaligen Pfarrer Hubbert eingeweiht. Das erste Fußballspiel bestritt die neu gegründete A-Jgd. Mannschaft des Sportvereins gegen die A-Jgd. des TuS Bad Driburg.  Der gepflegte Sportplatz wurde um einen Bolzplatz am Jugendheim erweitert, wo oft auch Jugendmannschaften (Mini – Kicker oder auch E – Jugend) ihre Spiele austragen. Neben großzügigen Umkleidekabinen steht auch eine Weitsprunganlage zur Verfügung.

Quelle: Sportverein TuS Lütmarsen e.V. Dirk Beineke

Bearbeitung Bilder und Texte: Thomas Drüke